Abteilung für Sprachforschung

Alle Artikel zum Thema Sprachforschung finden sich hier: Abteilung Sprachforschung

Folgende Aussage meines Freundes Jinggang Guo ermutigte mich dazu, der Forschung an der Sprache eine eigene Abteilung zu widmen. «Die chinesische Sprache ist die schwierigste überhaupt. Es gibt mehr als 100’000 Schriftzeichen und schon das Verändern eines Striches kann einem Satz eine ganz andere Bedeutung geben. Mit der Aussprache ist es auch so!»

«Soso», sagte ich. «Mein lieber Freund. Da hattet ihr nun Jahrtausende Zeit, eure Sprache etwas effizienter zu machen, und was habt ihr stattdessen getan? Ihr habt Nudeln und Schwarzpulver erfunden!»

Wäre den Chinesen der Humor gegeben, hätte er meinen Scherz wohl kapiert, so aber lachte er, weil er nicht verstand, dass es einer war.

Dennoch, es nagte an mir. Mein Stolz war verletzt. Also suche ich seither nach Worten, Sätzen und anderem, das seine Aussage wiederlegen könnte.

So viel vorweg: Dass die chinesische Sprache die komplizierteste der Welt ist, kann nicht bewiesen werden. Sie ist aber ganz sicher nicht die einfachste. Die deutsche Sprache kann es jedoch mit Komplexität alleweil aufnehmen. Ein Strich, ein Komma, ein Buchstabe in einem Satz kann dessen Bedeutung vollständig ändern.

Bei den Wörtern sieht es nicht viel besser aus, und ich habe grosses Mitleid mit all den Menschen, die sich der deutschen Sprache annehmen müssen. So vieles ist so unklar.

Zum Beispiel. Nur weil sich jemand vorsieht, heisst das noch lange nicht, dass er eine Vorsehung hat. Oder: An den Polen findet man kaum Gutes.

Ganz besonders schwierig finden es sicher die Flüchtlinge in unserem Land, denn in unseren Wegweisungen finden sich so viele Hinweise.

Überhaupt ist das mit dem Weg so eine Sache. Der Wegweiser weist weg oder weist den Weg. Woher soll jemand, der unserer Sprache nicht ganz mächtig ist, den Unterschied erkennen?

Doch es soll hier nicht zu viel vorweggenommen werden. Die Abteilung ist hiermit eröffnet und nimmt gerne Ihre Vorschläge, Entdeckungen und Hinweise auf.

Und übrigens, mein lieber chinesischer Freund: Sag das mal auf Deutsch: 红色生锈的巴洛克式桥梁站在脏水中

(Hóngsè shēng xiù de bāluòkè shì qiáoliáng zhàn zài zàng shuǐzhōng)

(Rot rostende barocke Brücken stehen in brackigem Wasser)

Kunst und Satire in einem Haus. Der Löffelburg-Blog aus Beromünster.