Kantonsmuseum Luzern

SM181124_000_002

 

«Kantonsmuseum Luzern»

Das satirische Museum in der Löffelburg

 

Unsere Abteilungen sind die:

Abteilung für Archäologie

Abteilung für Flora und Fauna

Abteilung für Geschichte

Abteilung für Gesellschaftsforschung

Abteilung für Kulturforschung

Abteilung für Sprachforschung

 

Alle Beiträge zum Thema Kantonsmuseum Luzern: HIER


Was ist Wissen und was ist wahr und wichtig daran?

Im Kantonsmuseum stellen wir „Wahrheit“ auf die Probe. Fakten und Fakes vermischen sich, immer mit dem Anspruch zum Denken anzuregen. Die Satire ist eine kulturelle Erungenschaft die es ermöglicht feststehende Meinungen und Vorstellungen zu hinterfragen. Sie ermöglicht uns etwa zu fragen: Brauchen wir Museen, oder ist die Vergangenheit nur ein Konstrukt des Menschen das sich je nach seiner Herkunft, Platz in der Gesellschaft und seinem Bildungshintergrund anders darstellt und, wenn dem so ist, wäre es dann nicht egal wie Vergangenheit dargestellt würde?

In einer Zeit in der Fake-News und die Lüge als rethorisches Mittel populistischer Politikerinnen und Politiker in alle Medien Einzug gehalten hat, muss dies offensiv bekämpft werden.

Das Kantonsmuseum nimmt sich also den Herausforderungen an und befasst sich mit diesen in ihren Artikeln über Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft.

Hierbei sei hinzugefügt, dass alle satirischen Artikel die wissentlich und mit grosser Freude Unwahrheiten, Fake-News und ja, sogar echte Lügen verbreiten, mit der Kategorie „Satire“ gekennzeichnet sind.

 

Weshalb Kantonsmuseum Luzern?

Die Kulturpolitik des Kantons Luzern wird von der konservativen Mehrheit marodiert, und wegen des fehlenden Verständnis der Politikerinnen und Politiker zu den Zusammenhängen zwischen Kultur und Gesellschaft im Allgemeinen und Kultur und Ökonomische Zusammenhänge im speziellen, falsch eingeschätzt und eingesetzt.

Es gibt Pläne das historische Museum und das Naturmuseum zusammenzulegen. Erst Reto Wyss dann Marcel Schwerzmann , beides  Regierungsräte und für die kulturpolitik zuständig, waren sich nicht zu blöde, diesen Unsinn auch noch aktiv zu unterstützen.

Daher brauchen wir ein von der kantonalen Finanzpolitik unabhängiges Museum.

Und weil es sonst niemand macht, tun wir es eben! 

 


 

Kunst und Satire in einem Haus. Der Löffelburg-Blog aus Beromünster.