Schlagwort-Archive: Gedich

Excalibur

Im Dunkel stand, aus tausend Flocken,
papiergefügter grosser Brocken.
Darinnen stak Excalibur,
die reine Kraft aus der Natur.

Herr Artus kam, nun SMY genannt
und schaut das Schwert, verzückt, gebannt.
So wiederholte sich nun die Geschicht,
und aus dem Dunkel fiel das Licht.

Zum zweiten Male zog der SMY
das Schwert hinaus und sank aufs Knie.
Ich schwör, ich werd ein König sein,
im Herzen gut, die Seele rein!

Und während noch das Volk frohlockte,
der SMY den Brocken ganz zerflockte.
Verteilt die Flocken ohn’ zu sparen
wo sie nun die Wärme wahren.

Und nun, ihr Menschen, höret zu:
Der SMY, er kommet nie zur Ruh –
In jede Eck und jede Fug
Dämmet er die Löffelburg!

 

©smy, 2018